Knalleffekt! AMD hat vorhin die Radeon RX 6600 im Kontext 329 US-Dollar* enthüllt, eine neue preisgünstige 1080p-Gaming-Grafikkarte, die bei Amazon, Best Buy, Micro Center noch dazu Newegg Shuffle erhältlich sein sollte, wenn unsereiner ebendiese Story um 9 Zeitmesser ET prominent veranschaulichen. Angesichts dieser exorbitanten Graphikprozessor-Preise während der globalen Chipkrise sollten Sie voraussichtlich aufhören zu Vorlesung halten, wenn Sie vereinigen möchten, noch dazu mit dem Klicken griffbereit werden.

OK: Wenn Sie solche Worte Vorlesung halten, gehe ich davon jedweder, solange wie Sie sich nun entweder eine neue Grafikprozessor oder eine Dosis Frust gesichert darlegen. Groß! Lassen Sie uns modern argumentieren, wieso Sie diese Grafikkarte in Wirklichkeit möchten, gründend aufwärts meinem kürzlichen Briefing mit AMD.

*ALLE DIESE PREISE WERDEN VON AMD UND NVIDIA HERGESTELLT UND SIE WERDEN SIE SELTEN SEHEN
Wenn Sie den aktuellen AMD RX 6600 XT-Untersuchung meines Kollegen Tom Warren gelesen darlegen, kennen Sie, solange wie unsereiner welche 379-Dollar-Billett schon wie solide Greenhorn-Graphics Processing Unit betrachtet bieten. Es war in der Flachland, fast alle jener neuesten Spiele qua 1080p und maximalen Einstellungen zu tippen, andererseits nicht jedweder, un… über Computer-Visualisierungsverfahren durch Strahlenverfolgung, obendrein war ganz bestimmt ein beträchtlicher Genitalien c/o die Nvidia RTX 3060 Ti zusammen mit 400 US-Dollar*, die dessen ungeachtet 20 US-Dollar eine größere Anzahl kostet*. Es ist dessen ungeachtet gewissenhaft die Formgebung vonseiten preiswerter Grafikprozessor, die ich mir selber gekauft habe.

Nun, die neue RX 6600 ist genau welcher gleiche Standortbestimmungsgerät 23-Chip, wohl per vier Recheneinheiten abzüglich (28 stattdessen 32), etwas langsameren Taktraten und einem reduzierten Gesamtverbrauch welcher Platine von doch 132 Wattenmeer (vs. 160 Wattenmeer). Lässt gegenseitig mühelos in ein System unter Zuhilfenahme von 450-Watt-Stromversorgungseinheit einarbeiten. Das sind abzüglich qua die 500 Watt, die AMD im Zusammenhang die 6600 XT empfiehlt, geschweige qua die 550 Watt, die selbst Nvidias Einstiegsmodell GeForce RTX 3060 c/o 329 US-Dollar* seitens den Käufern verlangt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.